window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-156978575-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); So trocknest und lagerst du selbst gesammelte Wildkräuter richtig | NATURELEI.de | Tee Onlineshop
Kostenloser Versand ab € 49,- Bestellwert
schneller Versand*
über 400 verschiedene Teesorten
Fragen? 040 60 94 39 106

Kräuter richtig trocknen und lagern - so geht´s

© Madeleine Steinbach #249176015 / www.stock.adobe.com

© Madeleine Steinbach #249176015 / www.stock.adobe.com

Wildkräuter für Tee richtig trocknen und lagern

Gesammelte Wildkräuter sollten achtsam und sorgfältig behandelt werden. Denn nicht nur das kleine Sammel-Einmaleins beim Pflücken von Wildkräutern ist wichtig. Wer also am optimalen Tag mit mindestens einem vorangegangenen Sonnentag beim Sammeln war, den richtigen Zeitpunkt des Tages zwischen Spätvormittag und frühem Nachmittag gewählt hat und darauf geachtet hat, nur einwandfreie Pflanzenteile auszuwählen, hat die beste Grundlage für ein vielversprechendes Teesortiment.

Wildkräuter sollten, je nach Sammelstelle gesäubert werden. Wichtig ist, dass die Pflanzen vollständig abgetrocknet werden, damit Schimmelbildung vermieden wird. Das gesammelte Sortiment sollte dann nach Kräuterart leicht gebündelt werden. Die kleinen Sträußchen werden dann zum Trocknen, am besten an einer Leine, kopfüber aufgehängt. Der Standort sollte nicht in der prallen Sonne liegen, sondern sich an einem dunkleren Ort befinden. Bei dieser Methode dauert die Trocknung zwar etwas länger, aber die Kräuter dörren dadurch nicht aus und behalten ihre Wirkung sowie ihren vollen Geschmack.

Sind die Kräuter vollkommen ausgetrocknet, können sie fein zerbröselt werden. Danach können sie in einer vor Licht geschützten Dose aufbewahrt werden. Bei korrekter Lagerung – trocken und dunkel – sind Wildkräuter mindestens ein Jahr lang für den schmackhaften Teegenuss brauchbar. Bei so einer langen Möglichkeit der Lagerung, sollte auch die Beschriftung auf der Dose nicht vergessen werden. Dann kann jede Tasse oder Kanne Kräutertee nach Belieben zubereitet werden. Auf einen Liter gekochtes und etwa auf 90 Grad abgekühltes Wasser werden in der Regel zwei bis vier Teelöffel Kräuter benötigt. Nach einer zugedeckten Ziehzeit von bis zu zehn Minuten ist der ganz individuelle Kräutertee trinkfertig.

Aber nicht nur schmackhafte Kräutertees lassen sich in vielen Varianten damit mischen, auch zur Kombination für Heil- und Dampfbäder eigenen sich die Kräuter perfekt. Der Kreativität beim Zusammenmischen der unterschiedlichen Geschmacksrichtungen sind keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist was am Ende schmeckt und wohltuend neue Energien weckt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel